Allgemeine Info´s

Das Bild oben habe ich tatsächlich auf einer Fähre von Sumbawa nach Flores gemacht. 🙂


Aktuelle Info´s zur Virusinfektion Covid-19 in Indonesien. Diese Information wird regelmäßig aktualisiert.
Stand: 30.05.2020

Der Verlauf und die allgemeine Situation in Indonesien
Die Indonesische Regierung hat etwas spät reagiert wie viele andere Länder auch. Die Insel Java ist aktuell am schlimmsten betroffen, dort leben ca. 150 Mio. Menschen. Durch die vielen verschiedenen Kulturen, Lebensweisen und Rituale in Indonesien ist ein Lockdown wie es z.B. in Deutschland angewendet wurde nicht möglich. Nur sehr wenige haben eine Arbeit die von einem Homeoffice aus möglich ist. Die meisten Menschen leben von heute auf morgen und haben keine Rücklagen. Sie müssen arbeiten um zu überleben. Auf Bali sind zwischen 60% und 80% der Menschen vom Tourismus abhängig. Die meisten davon können mittlerweile ihre Familien nicht mehr ernähren und sind auf Spenden von wohltätigen Gruppen und Personen angewiesen. Vom Staat ist leider nur sehr wenig Unterstützung zu erwarten. Man kann verstehen das der Virus den meisten Menschen unter diesen Umständen egal ist. Sie sehnen sich danach das die Tore für Touristen wieder geöffnet werden um wieder ein Einkommen zu haben.

Reisen nach und in Indonesien
Der Notstand wurde von der Regierung bis 04. Juni verlängert. Die Einreise nach Indonesien für Touristen ist vorerst nicht möglich. Am 30. Mai gab der Gouverneur von Bali bekannt, das mit einer Öffnung Bali´s für Touristen irgendwann zwischen Juli und Oktober zu rechnen ist. Das hängt vom weiteren Verlauf der Infektionen auf Bali ab. Reisen auf die Nachbarinseln von Bali ist zu Zeit nicht möglich.
Es ist natürlich auch abzuwarten wann die ersten Flüge von Europa nach Bali wieder möglich sind.
Singapur ist als Transit ab 02.Juni wieder offen.

Aktuelle Einschränkungen (bis voraussichtlich Anfang Juni)
– Reisen innerhalb Bali´s ist ohne wichtige Begründung schwierig.
– Reisen zu den Nachbarinseln von Bali ist nicht möglich.
– Die Strände und Sehenswürdigkeiten auf Bali sind nicht zugänglich.
– Gleitschirmfliegen ist auf Bali nicht erlaubt.
– Mundschutz ist Pflicht.
– Geschäfte und Restaurants haben geöffnet.

Zahlen
Durch die für indonesische Verhältnisse strengen Regeln auf Bali ist die Anzahl der Infektionen nicht sehr hoch. Die Anzahl der aktiven Infektionen bewegt sich aber auch nicht wirklich nach unten. Auf Java ist die Situation viel schlimmer und unübersichtlich.

Was wir denken zum weiteren Verlauf
Wir glauben das es noch etwas dauert bis ein Urlaub auf Bali wieder möglich sein wird. Für wen, das hängt von den jeweiligen Fluggesellschaften und den Regierungen in Europa ab. Eine Rundreise zu den Nachbarinseln wird in den nächsten Wochen wahrscheinlich noch nicht möglich sein. Aber das kann sich auch schnell ändern. Neue Regeln und Entscheidungen von der Regierung gibt es fast täglich. Wir werden auf jeden Fall berichten wenn es Neuigkeiten gibt.
Für noch mehr Details oder Fragen könnt ihr uns natürlich auch sehr gerne direkt anschreiben.


Visum
Für Aufenthalte bis zu 4 Wochen ist ein Reisepass der noch min. 6 Monate gültig ist ausreichend.

Impfungen
Es gibt keine vorgeschriebenen Impfungen. Ein paar Impfungen sind jedoch ratsam. Darüber informiert ihr euch am besten bei eurem Hausarzt. Manche Menschen lassen sich nur ungern impfen, andere gehen lieber auf Nr. Sicher. Bei speziellen Fragen könnt ihr euch natürlich trotzdem gerne an uns wenden.

Beste Reisezeit…
…ist von April bis Ende Oktober. Aber auch wer Weihnachten und Silvester auf Bali verbringen möchte, hat große Chancen auf ein paar gute Flüge. Ich hatte z.B. von Januar bis März 2019 25 Flüge mit insgesamt 175km absolviert! Die Tage an denen es gut fliegbar war, waren weitaus mehr.
Indonesien liegt direkt am Äquator und besteht aus sehr unterschiedlichen Klimazonen.
Die Trockenzeit geht von April bis Oktober, die Regenzeit von Dezember bis Februar. Dazwischen jeweils ca. 4 Wochen Übergangszeit. Die Temperaturen unterliegen dem gesamten Jahr über keinen größeren Schwankungen. Auch in der Regenzeit regnet es nur sehr selten den ganzen Tag.
Soaring am Meer ist Wetter bedingt so gut wie immer möglich. Hier ist meist schönes Wetter, auch in der Regenzeit. Dadurch ist es aber auch etwas trockener und nicht so grün wie im Bergland.
Im tropischen Bergland zu fliegen ist eine Sache für sich. Selten ist es hier den ganzen Tag fliegbar, da sich dicke Wolken oft schon am Vormittag auftürmen um dann irgendwann abzuregnen oder auch nicht. Auch in der Trockenzeit! Gewitter gibt es nur in der Regenzeit. Talwindsysteme wie in den Alpen gibt es hier nicht. In der Höhe wird es natürlich auch etwas kühler. Auf 2500m kann es nachts schon mal bis auf 5 Grad abkühlen, während das Thermometer auf Meereshöhe nur selten unter 22 Grad fällt (nachts).

Gleitschirmfliegen und Sicherheit
Alle Piloten müssen im Besitz einer gültigen Lizenz sein.
Wenn man nicht extrem abenteuerlustig ist, rate ich zu Touren auf eigene Faust in Indonesien ab. Es gibt hier keine Bergrettung, keine Rettungshubschrauber und keine Notärzte. Das nächste Krankenhaus ist oft mehrere Stunden entfernt. Das ist aber in vielen anderen exotischen Ländern in denen es schon geführte Gleitschirmreisen gibt nicht anders.
Die ärztliche Versorgung ist dennoch sehr gut. Viele indonesische Ärzte haben in Europa studiert und sind garantiert nicht schlechter als die Ärzte in Deutschland.